Angedacht - Veränderung

Die Adventszeit strebt ihrem Höhepunkt zu. Das Ziel der Vorbereitung ist zum Greifen nahe: das Kommen Gottes in die Welt. Vielleicht sagen wir uns auch in diesen Tagen, kurz vor dem Fest, dass es mit der Besinnung nicht weit her war, dass alles immer lauter und hektischer wird und dass wir vor lauter Corona kaum zu uns selbst kommen. Schauen wir auf Elisabeth und Maria, die laut von ihrer Gotteserfahrung künden (Lk 1,39-45). Elisabeth ruft mit lauter Stimme, was sie spürt und Maria antwortet: „Meine Seele preist die Größe des Herrn und mein Geist jubelt über Gott meinen Retter“.

Gott kommt,
er kommt an
in unserer Welt,
in meinem Leben.

Ganz einfach und schlicht,
in seinem Wort
und seiner Freude
will er bei mir ankommen.

Gott kommt an
und verändert mich,
mein Herz
und meinen Geist.

Maria und Elisabeth
zwei von Gottes gutem Geist
veränderte Frauen
verändern die Welt.

Verändere auch ich
meine Welt
und bringe den Menschen
Christus?    (Reinhard Röhrner)

PACE E BENE

Ihr Diakon Bernd-Günter Barwitzki, ofs