Friedenslicht aus Bethlehem

Das Friedenslicht kommt nach Großheppach

Das Friedenslicht wird auf Initiative des Österreichischen Rundfunks (ORF) seit 1986 jedes Jahr durch ein anderes "Friedenslicht-Kind" in der Geburtsgrotte Jesu in Beth-lehem entzündet und zu uns gebracht. Dabei überwindet es einen über 3.000 Kilometer langen Weg über viele Mauern und Grenzen. Es verbindet Menschen vieler Nationen und Religionen miteinander.

Das Friedenslicht ist kein magisches Zeichen, das den Frieden herbeizaubern kann. Es erinnert uns vielmehr an unsere Pflicht, uns für den Frieden einzusetzen. „Selig sind, die Frieden stiften“, hat Jesus gesagt.

 

Sonntag, 12. Dezember (3.Advent), 16 Uhr                   
Luitenbächer Höhe (Plattform in den Weinbergen)

Bei sehr schlechtem Wetter in der Ägidiuskirche

 

Bitte bringen Sie eine Laterne oder eine windgeschützte Kerze mit, die Sie am Friedenslicht anzünden und tragen Sie so das Friedenslicht in Ihr Zuhause und in unseren Ort.
Eine Teilnehmerliste wird geführt.
Bitte bringen sie einen Mund-Nasen-Schutz mit!

Eine Aktion der Evangelischen und Katholischen Kirche

Friedenslicht2021